Damit wird’s Maßarbeit!

By | September 30, 2015

Damit wird’s Maßarbeit!

Sie sind dort überlegen, wo Rasenmäher klein beigeben müssen: an Beeträndern, rund um den Teich, unter den Zweigen von Sträuchern. Gewinnen Sie so einen schnittigen Saubermacher!

Rasen macht einen richtig gepflegten Eindruck, wenn er nicht nur in der Fläche kurz gehalten wird, sondern auch rundherum über saubere Kanten verfügt. Grenzt das gestutzte Gras an Beete und Rabatten, ans Teichufer, an Hauswand, Mauer und Zaun wirkt es wie ein makelloser grüner Teppich.

Das Problem: Rasenmäher haben ihre Stärke allein auf weiter Flur, wo es keine Hindernisse gibt. Wo es aber eng wird, lassen sie einen unansehnlichen Saum aus struppigen Halmen stehen.
Die Lösung: Rasentrimmer, wegen ihres Wirkungsprinzips auch Fadenschneider genannt. Diese langstieligen Gartenhelfer sind auf Feinarbeit spezialisiert. Ihr hochtourig rotierender Schneidkopf (bewegt von einem E lektromotor) enthält eine Spule mit Nylonfaden, dessen E nde ein paar Zentimeter herausragt. Dieser wirbelnde Faden wirkt wegen der hohen Drehzahl wie eine – für den Benutzer völlig ungefährliche – Rasierklinge. Dank der handlichen Griffe lassen sich die Rasentrimmer ganz präzise manövrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.