Bodenfliesen verlegen – Fliesen fürs Bad und für Wohnbereiche vol.1

By | September 26, 2015

Als Bodenbelag haben Fliesen eine jahrtausendealte Tradition. Sie übertreffen andere Fußbodenbeläge in Strapazierfähigkeit und sind leicht zu verlegen.

Nachdem geflieste Fußböden im Naßbereich zum Standard zählen, setzen sie sich auch im Wohnbereich immer mehr durch. Die wichtigsten Gründe dafür sind vor allem ihre Verschleißfestigkeit und der geringe Aufwand für Pflege und Unterhaltung. Moderne Farben und verschiedenste Muster machen die Entscheidung, in Wohn- und Aufenthaltsräumen Fliesen zu verlegen, noch leichter. Ob Naß- oder Wohnbereich, die Verlegeart ist gleich. Auch für die Verlegetechnik spielen Größen und Formen der Fliesen keine Rolle.

Handfeste Vorteile
Keramische Bodenfliesen erfüllen alle Voraussetzungen für angenehmes und gesundes Wohnen.
Für die optimale Reinigung reichen Wasser und einfache, nicht scheuernde Reinigungsmittel aus. Damit lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen, die auf anderen Böden bleibende Spuren hinterlassen, problemlos beseitigen.
Durch die natürlichen Bestandteile und die glatte, geschlossene Oberfläche haben Staubmilben und Bakterien keine Chance, sich einzunisten. In Keramikfliesen bleiben auch nach langen Standzeiten schwerer Möbel keine Druckstellen zurück. Auch Pfennigabsätze können der harten Fliesenoberfläche nichts anhaben. Fliesen sind sicher gegen Zigaretten- oder Kaminglut.

Sorgfältige Planung
Keramische Fliesen sind gute Wärmeleiter und somit als Bodenbelag bei Fußbodenheizung ideal. Geflieste Böden behalten immer ihre Farbe und Oberflächenstruktur. Die Auswahl des Bodenbelags ist eine Entscheidung für viele Jahre. Deshalb sollte sie sorgfältig getroffen werden. Neben Formen und Farben sollten immer Fliesen aus der entsprechenden Abriebgruppe gewählt werden. Für Treppen kommen zum Beispiel Fliesen mit profilierter Kante oder mit strukturierter und damit rutschfester Oberfläche in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.