Ein Riesenspaß fürs Gartenfest

By | November 9, 2015

Ein Riesenspaß fürs GartenfestMit dieser Schokokuß-Schleuder schießen Sie den Vogel ab: Dieses Spielgerät macht so viel Freude, daß auf Ihrem nächsten Gartenfest nicht nur alle Kinder begeistert sind. Garantiert!

Haben Sie ihn erkannt? Richtig: Wer da so grimmig auf die Kinderschar blickt, ein Gewehr in der Hand, ist Hotzenplotz, der Räuber aus den Kinderbüchern von Otfried Preußler. Natürlich nicht leibhaftig. Dieser Räuber ist aus Holz. Wir haben die beliebte Romanfigur für ein tolles Spielgerät nur ausgeliehen. Denn wer eignet sich besser als dieser rauhbeinige Geselle, wenn eine prominente Schießbudenfigur gebraucht wird? Keine Angst, da wird nicht mit richtiger Munition geschossen! Nicht mal Pfeffer, wie im Roman, kommt zum Schuß. Was unser Hotzenplotz
abfeuert, sind Schokoküsse. Und die Munition der Kinder: harmlose Bälle. Mit denen muß man nur den Hut vom Hotzenplotz treffen. Gelingt es, klappt der nach hinten und löst den Schuß aus dem Schokokußgewehr aus. Es geht also ganz friedlich zu bei diesem Wurfspiel, und es macht riesig Spaß.

Und nicht nur Kindern. Wir sind sicher, daß Sie genausoviel Freude beim Spielen haben werden. Natürlich auch beim Bauen! Das dauert auch nicht lange. Wenn Sie gleich anfangen, wird Ihr Hotzenplotz sogar noch rechtzeitig zur diesjährigen Gartenfestsaison fertig.

Mit rund 175 Mark an Baumaterial müssen Sie rechnen. Wir haben wie immer darauf geachtet, daß alle Materialien leicht zu beschaffen sind. Das Sperrholz für die Figur (70 x 170 cm) und die Standplatte (50 x 60 cm) sowie die Kiefernleisten (3,2 x 3,2 cm) bekommen Sie im Holzfachhandel. Auch der Mechanismus – übrigens nach dem Vorschlag eines Lesers überarbeitet – ist so konstruiert, daß die Teile problemlos erhältlich sind. Der Rohrkasten ist aus stabilem Restholz geschnitten, z. B. Multiplex. Einfach ist auch der Kanonenlauf: 80 cm langes Regenfallrohr, dazu ein Rohrverbinder. Was sonst noch benötigt wird, Schrauben, Scharniere etc., entnehmen Sie den Arbeitsfotos. Achten Sie darauf, daß alles wettertauglich ist. Den farbigen Anstrich versiegeln Sie am besten mit Klarlack für außen, denn einen Regenschauer sollte Ihr Hotzenplotz schon mal überstehen können.

2 thoughts on “Ein Riesenspaß fürs Gartenfest

  1. Michael van Genabith

    Hallo Team von Energieimwandel.de,

    gibt es zu dem Raeuber Hotzenplotz einen vollstaendigen Bauplan bzw. eine Zubehoerliste? Insbesondere interessiert mich die ueberarbeitete Version der Mechanik durch einen Ihrer Leser.
    Ich selbst habe den Hotzenplotz vor ca. 15 Jahren schon einmal gebaut. Bauplan war aus einem Buch von Selber machen, Holzspielzeug.
    Durch Umzug in die USA ist der Hotzenplotz in Deutschland geblieben und ist leider verschollen gegangen.
    Jetzt kuendigen sich Enkel (Zwillinge) an – und eine, verbesserte Neuauflage waere toll.
    Koennen Sie mir weiterhelfen?

    Mit herzlichen Gruessen
    Michael van Genabith

    Reply
  2. Konrad Yona Riggenmann

    Schön, dass sich meine Konstruktion noch irgendwo im Netz befindet! Ich habe als Grundschullehrer diesen Schokoküsse schießenden Hotzenplotz im Frühling 1993 für das Sommerfest unserer Grundschule im Kreis Neu-Ulm konstruiert und eine Hobbyzeitschrift hat dann den Plan mit leichten Änderungen veröffentlicht. Nur schade, dass aus der hier abgebildeten Skizze nicht hervorgeht, wie der Auslösemechanismus funktioniert. Wenn man dem Räuber den Hut vom Kopf schießt, löst ein am Hut befestigter Schnurzug die Sperre am Kolben seiner Pistole und der gespannte Gummigurt schießt den Kolben nach vorn – und den Schokokuss in Richtung Schütze oder Schützin.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.