Gerätehaus mit genialer Aufteilung – Raum ist in der kleinsten Hütte vol.1

By | November 30, 2015

Gerätehaus mit genialer AufteilungGerätehäuser kann man fertig kaufen, stimmt. Aber finden Sie erstmal eins, das so wenig Platz braucht und trotzdem noch so geräumig ist. Vom Preis ganz zu schweigen. Bei Hobbygärtnern sammeln sich eine Menge Gerätschaften an. Spaten und Harken finden immer noch im Keller Platz, aber mit Schubkarre oder Rasenmäher kommen voluminöse Geräte hinzu. Wenn dann noch Fahrräder untergebracht werden sollen, muß ein Gerätehaus her. Wer da zur kleinsten, weil preiswertesten Lösung greift, merkt sicher schon bald, daß der Platz eng wird. Für große Gerätehäuser fehlt im Garten meist der Platz.

Unser Gerätehaus, das Sie mit unserem Bauplan nachbauen können, bietet deshalb eine geringe Grundfläche: wenig mehr als vier Quadratmeter. Außerdem ist es in drei separate Kammern gegliedert, und für jede der drei Kammern gibt es einen eigenen Zugang. So kommt man an alles heran, ohne erst andere Geräte aus dem Weg räumen oder gar darüber hinwegsteigen zu müssen.

Der Nutzen unseres Entwurfs ist also ungleich größer als der von fertigen Häuschen gleicher Dimension. Und teuer ist das Gerätehaus auch nicht, da es aus einfachem Fichtenholz gefertigt wird. Rund 600 Euro  kostet das Material. Drei gute Gründe, so ein schönes Gerätehaus selbst zu bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.