Oberflächenbehandlung -für innen

By | September 26, 2015

Lösemittelhaltige Lasuren

Diese Lasuren veredeln Möbel, Wand- und Deckenvertäfelungen und schützen gegen Schmutz und Vergrauen. Einige, wie z. B. Holzöl, sind auch für unbehandelte Dielenböden geeignet.

■    Sie enthalten deutlich weniger Lösungsmittel als Lasuren für den Außenbereich.

■    Wegen des Lösungsmittelanteils sind sie relativ dünnflüssig und lassen sich deshalb gut verarbeiten.

■    Diese Anstriche werden überwiegend in hellen Farbtönen an-geboten.

Wachshaltige Lasuren

Sie betonen die Holzmaserung und sind vor allem für den Schutz von Möbeln gegen Schmutz geeignet.

■    Sie sind zunächst dünnflüssig und lassen sich mit dem Pinsel auftragen.

■    Das Holz bekommt einen seidigen Glanz, wenn die Oberfläche mit einem weichen Tuch poliert wird.

■ Der natürliche Duft der Wachse hält lange an und sorgt für angenehmes Raumklima.

■    Gewachste Oberflächen lassen sich ohne Vorbereitung nachbehandeln.

Lasuren auf Wasserbasis

Aqualasuren empfehlen sich besonders für Holz in Schlafzimmern und Küchen sowie für Holzspielzeug.

■    Sie sind die umweltfreundlichsten Produkte, da sie nur Wasser als Lösungsmittel und geringe Anteile natürlicher Öle enthalten.

■    Der Anstrich dringt nicht sehr tief ins Holz ein und muß öfter erneuert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.