Regale aus MöbelBauteilen

By | September 25, 2015

Kein Möbel kann man so individuell gestalten wie das Regal. Und was noch schöner ist: Fertigteile machen den Eigenbau kinderleicht.

Die 32 ist die magische Zahl des Möbelbaus: 32 Millimeter beträgt nämlich der Abstand der Bohrungen in Möbelbauteilen. Zwei Lochreihen, 37 Millimeter von der Außenkante entfernt, und die dazu passenden Beschläge machen aus der Zahl ein System: das System 32. Es wurde vor über dreißig Jahren von dem Beschlaghersteller Het-tich auf den Markt gebracht. Seine Idee einheitlicher Abstandsbohrungen war genial einfach, so einfach, daß man dem 32er-System nicht einmal das Patent zuerkannte. Und: Es gilt nicht nur bei uns, sondern in allen europäischen Ländern. Heute sind Regale, Schrankwände und viele Einzelmöbel ohne die als Eurolochung bezeichneten Lochreihen kaum noch denkbar. Die meisten Beschlaghersteller haben das System übernommen und liefern passende Teile für den Möbelbau. Und die Holzindustrie liefert passende Möbelbauplatten. Man kann sie in furniert, beschichtet oder in Massivholz kaufen.

Winkelregal mit weißen Bauelementen

Baumaterial für dieses Regal: preiswerte Spanplattenstreifen, die kunststoffbeschichtet sind. Die Kanten sind bereits mit Umleimern versehen, und die Flächen gibt es mit und ohne 32er-Lochung. Aus den 19 mm dicken Plattenstreifen wurden durch das Ansetzen von 10 cm breiten Spanplattenstreifen stabile, T-förmige Regalstollen. Die schmalen Streifen dienen zur Aussteifung der raumhohen Stollen und gleichzeitig zum Befestigen an der Wand.
Durch diese Bauweise ist auch die Winkelkonstruktion des Regals möglich. Bodenträger, Türscharniere und Magnetschnäpper stammen wieder aus dem 32er-Beschlagsortiment.

Ein System, das auch unter die Schräge paßt

Die Böden dieses Systems werden durch spezielle Beschläge gehalten, die auch zum System 32 passen. Sie werden in die vorhandenen Fräsungen der Böden gesetzt und über Gegenstücke gehängt, die in die 5 Millimeter großen Bohrungen des System 32 passen. Durch die einfache Befestigungsart kann das Regal schnell aufgebaut und ebenso schnell wieder demontiert werden. Werden die Stollen einer Dachschräge entsprechend angepaßt, wird damit der Platz unter schrägen Wänden optimal genutzt.
Die Teile des Regalsystems gibt es in vier Holzarten und in schwarz. Passend dazu gibt es fertige Türstreifen, die auf das gewünschte Maß gekürzt werden können.

Systembeschläge für jeden Zweck
Ein Lochabstand von 32 Millimetern, der Abstand von der Kante mit 37 Millimetern (jeweils Lochmitte) und der Lochdurchmesser von 5 Millimetern, das sind die Maße, die an den gebohrten Möbelbauplatten zu finden sind. Von den dazu passenden Beschlägen zeigen wir hier nur eine Auswahl. Befestigt werden sie in den Löchern mit kurzen, kräftigen Spezialschrauben, die meistens einen Universalkopf haben. Er kann mit Schlitz- und mit Kreuzschlitzschraubendrehern angepackt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.