Telefonieren mit mehr Funktionen

By | September 3, 2017

Optische Signalgeber fürs Telefon? Die hohen Gebühren im Griff behalten? Fax und Modem anschließen? Mit gutem Zubehör kein Problem!

Heutzutage ist das Telefonieren komfortabler als früher: Zusatzeinrichtungen bieten viele Möglichkeiten. So kann man ein Telefon um einen Gebührenzähler erweitern, denn schnell wird viel Geld vertelefoniert, oder um ein Gerät, das unerwünschtes Telefonieren verhindert. Machbar sind auch Telefonanlagen, die mehrere Geräte verbinden, oder Alarmtelefone für alte Menschen.

Signalgeber

Wer Musik mit dem Kopfhörer hört, mit einer lauten Maschine oder draußen arbeitet, überhört leicht einen Anruf. Unterschiedlichste optische und akustische Anrufmelder -es gibt auch welche, die außen am Haus montiert werden – schaffen Abhilfe.

Gebühren kontrollieren

Das Angebot an Dienstleistungen per Telefon wächst schneller als der Geldbeutel. Auswahl, Selbstkontrolle und ggf. sogar die Sperrung besonders teurer Leitungen tun Not. Am einfachsten ist es, die ausgehende Telekomleitung zu verschließen. Eleganter sind die Lösungen, die es ermöglichen, ganz spezielle Nummern, z. B. ins Ausland, für den allgemeinen Zugriff zu sperren. Das ist auch praktisch, wenn Kinder Inter-net-Computeranschlüsse unterhalten und Einheiten im weltweiten Computernetz verbrauchen.

Für die Gebührenkontrolle gibt es verschiedene Zusatzgeräte, die individuell eingestellt werden können. Kostensparend: die Restzeitanzeige bis zur nächsten Gebühreneinheit. Achtung: Der Zählimpuls für solche Geräte muß bei der Deutschen Telekom beantragt und – mit einer kleinen Gebühr – bezahlt werden.

Für harte Fälle gibt es Kleincomputer, die über die angewählten Anschlüsse Buch führen. Die aufgezeichneten Telefonnummern lassen sich mit einem Drucker oder über einen Computer ausdrucken.

Telefonieren und faxen

Zweittelefon oder privates Faxgerät haben schon viele Menschen. Was ist bequemer als ein Telefon im Flur und ein zweites neben dem Bett? Selbst einfache Anlagen verhindern das lästige Klingeln des Zweitapparates und das Mithören. Kleinere Telefonanlagen integrieren je nach Ausstattung auch noch Faxgerät oder Anrufbeantworter. Haben Sie eine Amtsleitung mit TAE-3×6-An-schlußdose, können Sie sogar fünf Geräte anschließen. Für kommunikationsfreudige Familien gibt es Telefonanlagen, die zwei Amtsleitungen mit bis zu acht Geräten innerhalb des Hauses verbinden.

Nützliche Hilfen

Für hilfsbedürftige Menschen ist Se-cury gedacht: Das Telefon hat einen separaten Nottaster mit 6-m-Leitung zum Bett. Als Extra gibt es ein Funkgerät, das auf Knopfdruck Alarm auslöst. Werden Sie durch Fehlanrufe belästigt, setzen Sie auf den Safe Call: Allen erwünschten Anrufern geben Sie eine PIN-Nummer – nur sie kommen durch. Line Control hingegen meldet alle Schwarztele-fonierer, die Ihre Leitung anzapfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.